Die Brennerei im historischen Ambiente

Die Brennerei wurde 2016 gegründet. Nach aufwendigen Umbauarbeiten an der Scheune aus dem Jahre 1830, lieferte das deutsche Traditionsunternehmen Müller aus dem süddeutschen Oberkirch-Tiergarten die individuell gefertigte Brennanlage. Die hochwertig gefertigte Anlage überzeugt durch Liebe zum Detail und wird traditionell mit Holz aus der Region befeuert. In der Anlage wurde sehr viel Kupfer verbaut um die Qualität der Brände auf sehr hohem Niveau zu halten. Im Gegensatz zu herkömmlichen Brennereien finden sich in unserer Anlage nicht die klassischen Böden, sondern den patentierten aRoMat, hierbei handelt es sich um eine ansteigende Kupferwendel, die es ermöglicht wesentlich aromaschonender als mit allen bisher bekannten Verfahren zu destillieren.

Gerne können Sie die Anlage nach Absprache besichtigen und bei der Gelegenheit gerne auch die destillierten Schätze verkosten. Um die historische Anmutung der Scheune zu erhalten, blieben das Fachwerk, das große Holztor und der Speicher über dem Dach erhalten. In dieser Scheune verarbeiten wir mit Herzblut die einheimischen Früchte, die unsere Destillate so wertvoll machen.
Erfahren Sie mehr über uns in unserem Flyer: destillatscheune-flyer

Hier erzeugen wir unsere Brände

Die Scheune mit angrenzendem Wohnhaus. In der Scheune ist der Betrieb unserer Kleinstbrennerei untergebracht. Hier brennen wir in regelmäßigen Abständen die von uns erstellten Maischen mit Früchten von unseren Obstwiesen aus dem Wieslauf- und Lautertal.

Impressionen